Vegane Quiche

28.01.18

Hallo ihr Lieben! Dieser Post ist schon ziemlich alt, allerdings nicht für diesen Blog. Ich habe mich dazu entschlossen meinen Li...



Hallo ihr Lieben!

Dieser Post ist schon ziemlich alt, allerdings nicht für diesen Blog. Ich habe mich dazu entschlossen meinen Lifestyle Blog zu löschen, da ich dort einfach nichts habe, an dem ich besonders hänge. Dieser Blog -obwohl ich hier ebenfalls Monate lang nichts gepostet habe -  liegt mir allerdings immer noch sehr am Herzen, einfach weil er schon so alt ist und ich mir die Erinnerung an meine ganzen Cupcakes, Torten und Co beibehalten möchte.
Dieser Post ist nun also hier her umgezogen, da ich ihn tatsächlich selbst jedes Mal wieder aufrufe, wenn ich eine Quiche machen will und es handelt sich ja auch um etwas gebackenes, weshalb die Quiche thematisch gut zu Rest passt.


Ich LIEBE Quiche! Und nur weil man sich vegan ernährt heißt das nicht, dass man auf Quiche verzichten muss! Selbst meine Omni-Verwandtschaft findet sie sehr gut. Natürlich schmeckt sie nicht 1:1 wie eine Quiche mit Sahne und Ei, aber dennoch finde ich sie ganz hervorragend und vor allem kalt schmeckt sie mir besonders gut. Bei der Füllung seid ihr selbst verständlich ganz frei und macht z.B. mit Tomaten eine Mediterrane Quiche daraus. Ich wollte es etwas klassischer halten, weshalb ich mich für Kartoffel-Lauch entschieden habe. Am Ende des Posts findet ihr dieses Mal auch ein Video zum Rezept!


Was ihr braucht:

200g Mehl
100g kalte Alsan
1/4 Tl Salz
3-4 El kaltes Wasser
Springform

1 Tasse Kichererbsenmehl
2 Tassen Wasser
1 Tl Salz
Pfeffer
Kartoffel
Lauch


Aus den oberen Zutaten knetet ihr vorsichtig einen Teig. Am besten ist es, wenn ihr das mit der Küchenmaschine macht, da dann die Butter nicht in euren warmen Händen schmilzt. Rollt den Teig auf einer bestäubten Oberfläche aus und gebt ihn anschließend in eure mit Backpapier ausgelegte Springform. Da der Teig recht mürb ist (Haha, verstanden? Weil es Mürbeteig ist!) werdet ihr den Teig hier und da etwas flicken müssen.
Aus dem Kichererbsenmehl, dem Wasser, Salz und Pfeffer rührt ihr nun die Füllung an. Ihr könnt nach belieben weitere Gewürze hinzufügen, wie z.B. schwarzes Salz, welches der Quiche den Ei-Geschmack verleihen würde (hatte ich leider nicht da). Schneidet eure Kartoffel in 1mm dünne Scheiben und belegt damit den Boden der Quiche. Dann gebt den ebenfalls klein geschnittenen Lauch darauf und begießt das ganze mit der Füllung. Nun kommt die Quiche bei 180°C für etwa 30 Min in den Backofen. Im Gegensatz zur nicht-veganan Quiche schmeckt diese am besten kalt.


You Might Also Like

0 Kommentare