KÖNIG DER LÖWEN

25.07.15

Hallo ihr Lieben! Hier nun wie versprochen die zweite Motivtorte! Ich wollte erst die Torte mit Käse-Sahne füllen und ...





Hallo ihr Lieben!

Hier nun wie versprochen die zweite Motivtorte!
Ich wollte erst die Torte mit Käse-Sahne füllen und dann außen die Deko mit Buttercreme machen, weil ich Angst hatte, dass alles verläuft. Dann war ich aber zu faul extra noch eine zweite Creme zu machen und wie man sieht, hat es ja auch so wunderbargeklappt.
Die Deko ist relativ schnell vorbereitet. Einzig das Modellieren des Löwens hat etwas länger gedauert, da dies meine erste Fondant-Figur war und ich noch nicht ganz wusste, wie ich am besten vorgehen soll. Aus genau diesem Grund habe ich leider auch keine Fotos vom Entstehungsprozess. Ich gebe aber mein bestes es trotzdem gut genug zu erklären, wie ich vorgegangen bin!



Für diese Torte braucht ihr:

* Creme eurer Wahl in gelb, orange, rot und grün
* schwarze und braune Lebensmittelfarbe
* Fondant 
* Cakepop Masse (für den Königsfels)
* kleine Loch- und Sterntülle
* diese Ausstecher:




Der Löwe

Ich habe mir zu aller erst überlegt wie die Form des Körpers und des Kopfes sein muss. Dazu habe ich mir Bilder von König der Löwen angeschaut und mir außerdem eine Katze im echten Leben vorgestellt. Von der Sitzposition musste der Körper also ziemlich aufrecht sein. Als ich den Körper dann hatte wie ich ihn wollte, habe ich mir überlegt wie die Beine sein müssen. Katzen haben sehr lange Beine, also musste die Vorderbeine schon mal recht hoch angesetzt werden. Die Hinterbeine habe ich einfach unter dem Körper befestigt. Dann noch kleine Rillen rein gedrückt für die Tatzen und noch einen Schwanz angefügt. Damit war das kleinste Übel erledigt. 
Der Kopf war etwas schwieriger für mich. Nach dem dritten Versuch hatte ich die Mähe dann aber endlich so, dass es relativ echt aussah. Ich habe für die komplette Figur CMC verwendet, nur nicht bei der Mähne, damit der Fondant geschmeidig blieb. Ich habe im Prinzip immer nur ein paar Stücke an die Stellen gesetzt, wo eben die Mähne sein soll und habe zum Schluss dann alles mit meinem Modellierwerkzeug in einander übergehen lassen.






Der Königsfels

Für den Fels habe ich einfach Cakepop-Masse genommen und diese in Form gebracht, das dann im Kühlschrank etwas fest werden lassen und dann mit Fondant überzogen. Den Fondant habe ich nur mit brauner Farbe verknetet, allerdings nicht komplett, sodass sich etwas Marmorierung ergeben hat. Erstens sieht es so realistischer aus und zweitens wollte ich nicht, dass der Fels und der Löwe die selben Farben haben.



Die Tiere der Savanne

Die restlichen Tiere waren sehr schnell gemacht: Die Ausstecher, die ich extra für die Torte bestellt habe, sind super dafür gewesen. Sie haben meine geliebten Venen, die es mir sehr leicht gemacht haben die Streifen und Flecken auf die Zebras und Giraffen zu malen. Dafür habe ich die Farbe mit etwas Alkohol vermischt und mit einem Pinsel aufgetragen.




Die Torte selbst

Die Torte bekommt außen je einen dünnen Streifen gelber, orangener und roter Creme. Diese werden dann mit einer Winkelpalette glatt gestrichen. WICHTIG: nach jedem Streichen die Palette sauber machen! 



Zum Schluss habe ich dann noch die grüne Creme sehr unordentlich oben getragen, da ich einen Gras-Effekt erzielen wollte. 
Nach dem die Torte dann noch mal kurz im Kühlschrank war, habe ich mir einen Teil der Creme genommen und braun eingefärbt und dann mit einer kleinen Lochtülle die Bäume aufgespritzt.


Für die Blätter des Baums habe ich mir eine etwas seltsame Tülle ausgesucht, die ich vorher noch nie verwendet hatte, aber die oben genannte Sterntülle würde absolut ausreichen. Ich habe die Creme sowieso eher unordentlich und in einander übergehend aufgespritzt, sodass am Ende gar nichts mehr von der Form der Tülle zu sehen war.




Der letzte Schliff

Um den Übergang zwischen der Seite und oben schöner zu machen habe ich mich dazu entschieden wieder die Sternhülle (dieses mal wirklich) zu nehmen und mit der roten Creme eine Bordüre aufzuspritzen. Im Nachhinein hätte ich es mit grün schöner gefunden, aber ich hatte davon leider nichts mehr übrig.
Die Tiere haben einen Tag lang Zeit zum trocknen gehabt und durften sich dann neben die Bäume platzieren. 
Den Königsfels habe ich dann nur noch in die Mitte der Torte gesetzt und Simba konnte seinen Platz als König der Savanne einnehmen!


Ich hoffe euch gefällt die Torte! Ich jedenfalls finde sie gut gelungen und das Geburtstagskind hat sich auch sehr gefreut! 

Bis zum nächsten Mal (dann mal wieder mit Cupcakes)!

Eure

Prinzessin Köstlich




















You Might Also Like

0 Kommentare