Osterkuchen mit verstecktem Osterhasen

26.03.15

Hallo ihr Lieben! Bald ist Ostern und ich habe einiges, was ich euch dazu gerne zeigen möchte! Heute beginne ich mit etwas sehr Einfach...

Hallo ihr Lieben!

Bald ist Ostern und ich habe einiges, was ich euch dazu gerne zeigen möchte! Heute beginne ich mit etwas sehr Einfachem, nämlich einem einfachen Rührkuchen, welcher eine kleine Überraschung enthält. 


Alles was ihr dazu braucht ist eine Kastenform, ein Backblech und einen Hasenausstecher. Ich empfehle sehr eine Kastenform aus Blech zu nehmen (wie verlinkt) statt Silokon. Ich hatte leider nur eine Silikonform. Das Problem dabei ist nämlich, dass der Teig die Form etwas auseinander drückt, wodurch die Hasen - wie bei mir - nicht mehr gerade sitzen. 

Ihr braucht einen Teil Schokoteig und einen Teil Vanille. Den Schokoteig verteilt ihr auf dem Backblech und lasst ihn backen. Wenn er fertig ist, lasst ihn kurz etwas abkühlen und stecht dann die Hasen aus. 


In die Kastenform gebt ihr etwa 1-2cm vom Vanilleteig. Auf diesen setzt ihr dann die Schokohasen. 


Bevor ihr den restlichen Vanilleteig auf den Hasen verteilt, achtet darauf, dass sie ganz eng sitzen, damit der Teig nicht dazwischen laufen kann. 


Bei der Stäbchenprobe solltet ihr an mehreren Stellen probieren, da die Schokohasen - die ja schon durchgebacken sind - das Ergebnis verfälschen könnten.

Wenn der Kuchen dann fertig gebacken und abgekühlt ist kommt der spannende Moment des Anschneidens. Diese Art von Kuchen ist etwas absolut besonderes, vor allem, wenn er vor den Ostergästen angeschnitten wird. Mit so etwas rechnet ja schließlich niemand! 


Ich wünsche viel Spaß beim Leute Verblüffen!

Eure 

Prinzessin Köstlich











You Might Also Like

0 Kommentare