Sonnenblumen Cakepops

26.09.14

Hallo ihr Lieben, zum Herbstanfang passen -wie ich finde- Sonnenblumen ganz hervorragend. Aus diesem Grund habe ich heute noch ei...



Hallo ihr Lieben,

zum Herbstanfang passen -wie ich finde- Sonnenblumen ganz hervorragend. Aus diesem Grund habe ich heute noch eine zweite Dessertvariante. 

Für diese Cakepops habe ich einen Zitronenbiskuit gebacken und dann mit 200g Sahne verknetet. Diese Mengenangabe kann man übrigens für jeden Biskuit oder auch für einen halben Rührkuchen anwenden. Natürlich kann man auch alle anderen Frostings nutzen, aber Sahne geht am einfachsten und schnellsten und schmeckt meiner Meinung nach am besten.



Wie euch auffallen dürfte sind diese Cakepops nicht wie sonst, da sie auf dem Kopf stehen. Das hat zum einen etwas damit zu tun, dass ich diese irgendwie so machen musste, dass sie eine 3-stündige Autofahrt überleben. Zum Anderen wollte ich für den Zitronengeschmack natürlichen den passenden Zuckerguss verwenden, statt der üblichen Schokolade. Zuckerguss wird nicht hart wie Schokolade und die Cakepops würden dann vom Stiel rutschen. Wenn ihr sie allerdings dauerhaft im Kühlschrank stehen habt klappt es auch 'richtig herum'. 


Was ihr sonst noch braucht:

* den kleinsten dieser Ausstecher
* gelbes Fondant
* dunkle Schokolade
* Mini-Muffinförmchen
* 250g Puderzucker 
* Zitronensaft 
* Cakepopstiele oder Schaschlikspieße



Ich bin genauso verfahren wie sonst auch, wenn man Cakepops herstellt:

1. je 1EL Masse zu einem Ball formen
2. für etwa 10-15min in die Gefriertruhe
3. derweil den Zuckerguss auf dem Puderzucker und dem Zitronensaft herstellen (der Guss sollte        etwa die gleiche Konsistenz haben wie geschmolzene Schokolade)
4. den Stiel in den Zuckerguss tunken (ca. 1cm) und dann in die Bälle bis zur Hälfte einstechen
5. wieder in die gefriertruhe, damit sich der Zuckerguss setzt 


Würde man an dieser Stelle Schokolade verwenden, würde man die Cakepops in die geschmolzene Schokolade dippen und -nach dem man sie hat abtropfen lassen- in ein Stück Styropor stecken. 
Das geht bei dem Zuckerguss leider nicht, da dieser nicht wie die Schokolade direkt erhärtet. Man muss das ganze erst einmal auf einem Stück Backpapier absetzen, damit der ganze überschüssige Guss herrunter laufen kann. 
Wenn das passiert ist, kann man die Cakepops in die kleinen Muffinförmchen setzen. Das sieht nicht nur hübscher aus, sondern gibt ihnen auch gleichzeitig mehr Stabilität.




Für die Sonnenblume wird nun das Fondant ausgerollt und es werden die Blüten ausgestochen. Nicht vergessen (wenn ihr die oben gezeigten Ausstecher benutzt) draufzudrücken, damit sich die Blattvenen abzeichnen! 



Um die Blüten auf den Cakepop zu platzieren habe ich mit einem Stieß in der Mitte ein kleines Loch gemacht und dann die Blüte auf den Stiel des Cakepops geschoben. 
Mit der geschmolzenen dunklen Schokolade wird dann noch die Mitte der Blüte bestrichen (ich habe dafür ebenfalls einen Stieß verwendet) und fertig!




Wenn ihr noch genauer sehen wollt, wie alles funktioniert dann schaut euch das Video zum Post an.




Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Eure

Prinzessin Köstlich



You Might Also Like

0 Kommentare