Obst!

19.10.13

Hallo ihr Lieben! Heute gibt's was für diejenigen unter euch, die viel Feingefühl haben. Dieses Obst ist nämlich winzig und wun...


Hallo ihr Lieben!

Heute gibt's was für diejenigen unter euch, die viel Feingefühl haben. Dieses Obst ist nämlich winzig und wunderbar als Deko auf Minicupcakes geeignet!


Ich wollte für die Minicupcakes eigentlich nur kleine Blümchen machen, welche auch nur den Zweck hatten, dass man die Sorte erkennt. Allerdings kam ich dann auf die viel hübschere und individuellere Idee aus Fondant das zu fertigen, was auch drin ist.

Ihr braucht dazu:


*ein solches Modellierwerkzeug

Außerdem:
*Fondant in den Farben, welche euer Obst haben soll
*Puderzucker zum bestäuben der Arbeitsfläche
*Fondantroller
*evtl. eine weiche Unterlage um zu verhindern,
dass das Obst Platt wird


Beginnen wir mit den Bananen:


Ihr formt aus dem gelben Fondant eine kleine Kugel, welche ihr dann zu einer kleinen Wurst rollt, welche an den Enden dünner sein sollte, als in der Mitte. Die Flecken auf den Bananen kamen bei mir eher durch Zufall, da ich noch etwas Lebensmittelfarbe an den Fingern hatte. Wenn ihr auch solche Flecken haben möchtet (machen die Banane auch noch realistischer), solltet ihr darauf achten, dass nicht zu viel Farbe an den Fingern hängt, sonst färbt ihr das Gelb komplett ein. Es darf wirklich nur sehr wenig sein. Zum Schluss biegt ihr das Stück wie eine Mondsichel und nehmt euch das Modellierwerkzeug zur Hand. Mit der dickeren Seite des Werkzeugs fahrt ihr nun leicht an den Seiten (Rundung des Werkzeugs an die Sichelform angepasst) und oben entlang, dadurch wird die Banane etwas "eckiger", wie sie es auch in der Natur ist. 
Für den Stiel der Banane nehmt ihr ein sehr kleines Stückchen vom braunen Fondant und rollt das ebenfalls erst zu einer Kugel, dann ganz vorsichtig zu einer "Wurst". Ich schreibe das bewusst in Anführungszeichen, da ihr die Kugel wirklich nur minimal Strecken dürft, sonst wird der Stiel zu lang und zu dünn. Um die beiden Teile dann zusammen zu fügen braucht ihr evtl. ein kleines bisschen Wasser, sollten die Stücke nicht von alleine zusammen haften. 

Bananencupcake mit Sahnetopping



Weiter geht es mit den Äpfeln:


Diese sind eigentlich sehr simpel zu machen. Ihr müsst nur etwas grünes Fondant zu einer Kugel rollen und dann mit der dünnen Seite des Werkzeugs oben eine Mulde formen. Das Werkzeug haltet ihr dabei so "J" und drückt leicht an den Seiten der Mulde entlang. Lasst den Apfel währenddessen auf der Arbeitsfläche sitzen, dann verliert er seine Kugelform, wird etwas flacher und somit natürlicher. 
Der Stiel ist wieder nur ein sehr kleines Stück vom braunen Fondant, welches ihr dieses Mal aber dünn ausrollen dürft. Nun wird der Stiel nur noch - falls nötig - wieder mit etwas Wasser in der Mulde befestigt.

Apfelcupcake mit Sahnetopping


Und als letztes noch die Erdbeeren:


Hier für nehmt ihr ein kleines Stück vom roten Fondant (ich habe hier rosanes verwendet, welches ich sehr dunkel gefärbt habe) und rollt es erneut zu einer Kugel, welche ihr dann an einer Seite ganz leicht verdünnt. Dann setzt ihr euch die Erdbeere mit der dicken Seite auf den Finger und macht mit der dünnen Seite des Werkzeugs kleine Punkte in die Beere. Macht das sehr vorsichtig, damit es am Ende keine Löcher sind!
Das grüne der Erdbeere könntet ihr wahrscheinlich mit dem kleinste dieser Ausstecher machen. Leider habe ich dieses Set immer noch nicht (aber bald!!), weshalb ich mir anders helfen musste: 
Ich habe ein kleines Stück vom grünen Fondant zu einer Kugel gerollt, dann auf der Arbeitsfläche platt gedrückt. Mit der dünnen Seite des Werkzeugs habe ich dann am Rand kleine Schlitze in den Kreis gemacht. Zum Anbringen an die Erdbeere habe ich das Blatt dann mit dem Werkzeug aufgespießt und oben in die Erdbeere rein gedrückt. Ich finde, auch wenn es nur improvisiert ist, sieht es recht natürlich aus.

Erdbeercupcake mit Sahnetopping


Ich finde diese Idee sehr süß und es dauert auch gar nicht so lange, wie man vermuten würde. Man muss eben etwas Feingefühl haben für diese kleinen Details. 

Also, wenn ihr auch mal verschiedene Sorten von Cupcakes (oder natürlich auch anderer Backwerke) habt und nicht wisst, wie ihr sie Kennzeichnen sollt, dann beweist doch euer Geschick und macht diese Idee nach!

Bis zum nächsten Mal!

Eure

Prinzessin Köstlich










You Might Also Like

0 Kommentare